Montag, 12. Dezember 2011

Jul-Geschenke

Jedes Jahr aufs Neue beschenken sich die Hrafns-Skari untereinander, und wirklich jedesmal freue ich mich total über die meist selbstgebastelten Kleinigkeiten. Dieses Jahr waren bei Alrik  und mir eine handgesiedete Porzellanseife samt schönem Untersetzer, ein leckeres Paket aus Harissa, Weihnachtsmarmelade und einem Lavendelkissen, sowie ganz viele selbstgesammelte Räucherwaren mit leckerem Ost-Eierlikör. Vielen Dank ihr Lieben. Es war uns eine Ehre. Wir sollten das nächstes Jahr wieder im Restaurant machen, die neugierigen Blicke waren echt Gold wert.

Und das waren Alriks und meine Geschenke an die Sipplinge.
Sven bekam eine kleine Birkenrindendose







Für Fjoergyn gab es ein koptisch gebundes Buch mit Büttenpapier und Rindsleder






Die Freyja darf nächstes Jahr mit warmen Stulpen aus indigo- und walnussgefärberter Dochtwolle starten (erstes Lager Ostern, da wirds kalt)






Für den Tjaldur gab es ein Spiel: Quadrupel. Ich erklär dir noch die Regeln ;-)







Und weil der Hedin keine Haare mehr auf dem Kopf hat, aber trotzdem nicht frieren soll, war eine naalgebundene Mütze (Färbungen: Birke, Krapp, Walnuss) drin


Kommentare:

  1. Das sind wirklich tolle Sachen, da kann man direkt neidisch werden.

    AntwortenLöschen
  2. Danke :-) Das freut mich! Zum Glück hat es den Beschenkten auch gefallen...

    AntwortenLöschen
  3. Birkenrindendose.... eeeöööööhhhh!!! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Um es mit deinem Lieblingswort zu sagen: LOL ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich habe neulich von dem Quadrupel gehört, leider keine weiteren Infos dazu im Netz gefunden. Woher kennst du das Spiel, nach welchen Regeln spielst du das?
    Vielen lieben Dank!

    AntwortenLöschen
  6. Das sind wundervolle Geschenke. Die Idee mit dem Stulpen klaue ich mir mal für meine Mama. Die kann sie auf Mittelaltelichen Märkten und im normalen Alltag tragen, einfach perfekt. :)

    LG aus dem Defereggental

    AntwortenLöschen