Donnerstag, 12. September 2013

Interpretation der Gokstad Kiepe / Gokstad Back Pack

Die letzten Wochen war ich immer mal wieder an einem größeren Projekt dran. Ich wollte schon seit ewigen Zeiten die allseits bekannte Gokstad-Kiepe bauen. Alrik hatte mir dazu schon letztes Jahr die beiden Holzteile, Boden und Deckel, aus Eiche gebastelt. Sie sind wie im Original aus Eiche und auch die Größe haben wir versucht einzuhalten, ebenso die Dicke. Das war ein kleiner Kraftakt, denn Alrik hat dafür ein dickes Brett quer zersägen müssen.
Die Schnitzereien wollte ich nicht unbedingt, die wurden also weggelassen.

Zum Korpus habe ich mir etwas länger Gedanken gemacht. Es gibt ja einige Interpretionen aus Korbweide. Das fand ich nicht ganz so einleuchtend, da die Löcher rundrum doppelreihig verlaufen, und diese für ein Korbgeflecht eher unpraktisch sind. Logischer erschien mir da, dass der Korpus zwischen diesen Löchern festgenäht wird. Da die Löcher ca. 3-4 mm Abstand voneinander haben, musste das Material auch annähernd diese Dicke aufweisen. Zunächst wollte ich Birkenrinde verwenden. Leider hatte ich Angst, nicht genügend dickes Material zu bekommen, und auch, dass die Rinde dann an den Trägern im Gebrauch reisst. Letztendlich habe ich mich für dickes Rindsleder entschieden, und bin auch mit der Wahl sehr zufrieden.

Das Leder wurde zunächst unten am Boden vernäht, dann war die Naht am "Rücken" dran, und der obere Rand bekam noch eine verstärkende Umrandung. Der Deckel wurde dann mit 2 Schlaufen verbunden. Die Träger habe ich aus Leinenstoff genäht, und mit Leder am Korpus verbunden. Jetzt sind Alrik und ich gespannt, wie sich das Ding im Wiki-Alltag schlägt ;-)

Einen super Artikel mit Bildern des Orignals sowie Maßen und Theorien zum Rucksack findet man hier: http://web.missouri.edu/~rls555/SCA/research/gokbkpk/gokbkpk.htm















Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr gut !
    Dinge des alltäglichen Gebrauchs finde ich viel faszinierender als Waffen oder Bling-bling.

    Wie schwer ist die Kiepe ?

    AntwortenLöschen
  2. Danke :-)
    Die Kiepe habe ich nicht auf die Waage gestellt, allerdings ist ehr leer doch nicht allzuschwer. Am Wochenende werde ich sie für ein Event mal befüllen, und etwas probetragen, dann weiss ich mehr :-)

    Mit Waffen kann ich persönlich auch nicht viel anfangen, ich hab aber nix gegen Bling-Bling ;-) Wobei auch für mich die täglichen Dinge die Spannendsten am Hobby sind!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schick! Ein tolles Teil! Ganz viel Neid und Anerkennung ^^ Bin gespannt auf einen Testbericht wie sie sich so trägt :)

    AntwortenLöschen
  4. An der Kiepe werde ich mich jetzt dank eurer Interpretation auch mal versuchen. :)
    Tolle Arbeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thilo, danke für dein Lob :-)
      Gibts dann irgendwo ein Foto deiner Kiepe zu sehen? :-)

      Löschen
    2. Ja klar, gerne! Werde es denke ich auch mit Leder machen.

      Löschen