Sonntag, 12. Januar 2014

Kurischer Helm aus Pavirvyte-Gudai

Alrik hat weiter an seiner kurischen Kampfdarstellung gebastelt, und heraus kam ein Helm. Typologisch kommen diese Helme nur in Lettland (5 Funde) und in Litauen (1 Fund aus Pavirvyte Gudai, diesen Helm hat Alrik nachgebaut) vor. Datiert werden sie vom 11.-13. Jahrhundert. Sie gehören zu dem baltischen Volk der Kuren, und waren aufs Baltikum beschränkt. Es gibt keine weiteren Vergleichsfunde.

Der Helmnachbau an sich besteht aus 1,5mm Stahlblecht und 1mm Messingstreifen und wurde mit einem Kugelhammer in Form getrieben. Alrik hat sich hierbei das allererste Mal an einem Helm versucht, deshalb ist die Form noch nicht 100%ig exakt (siehe Link). Ich bin dennoch mehr als begeistert von dieser Arbeit und finde, dass gerade das und die Spuren der Bearbeitung den Charme des Helms ausmachen.

Weitere Infos zu der Art des Helmes findet man hier:

http://vofffka.deviantart.com/art/helmet-from-Pavirvyte-Gudai-273793937
http://www.myarmoury.com/talk/viewtopic.php?p=253980








Update: Alrik hat den Helm noch etwas konischer gestaltet, was auch näher am Fundmaterial ist:
 

Kommentare:

  1. Tolles Teil !
    Und musst Du mit Deinem Mann nun lauter sprechen ?

    AntwortenLöschen
  2. Lauter sprechen nicht, ich darf jetzt aber stärken hauen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Schicker Helm! Rustikaler Charme ;)
    Habt ihr das Stammstück mit einer Ziehklinge ausgehöhlt?

    AntwortenLöschen
  4. Das Holzstück wurde mit einer Dechsel bearbeitet :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe mal der passt so gut wie er aussieht. Die gedengelte Optik macht sich jedenfalls sehr gut!

    AntwortenLöschen