Mittwoch, 20. Mai 2015

Gotland-Reise

Alrik und ich kommen gerade von einem Kurztrip nach Schweden und im speziellen nach Gotland wieder. Ich selbst war schon im Studium auf dieser Insel und hab mich dort etwas in die Landschaft und die Hauptstadt Visby verliebt. Im Studium lag der Fokus auf den Steinen (d.h. der Geologie), diesmal war auch die Natur im Vordergrund, aber wir haben uns natürlich auch ne Menge archäologischen Kram angesehen. Gotland ist voll von alten Gräbern (bronzezeitliche Schiffsetzungen, oder Grabhügel), von Kirchen und ein wenig Wiki-Zeug war auch dabei. Da die Insel nicht besonders groß ist, kann man sie mit dem Auto in wenigen Tagen gut entdecken. So haben wir das gehandhabt. Wir sind mit dem Auto unterwegs gewesen und sind immer wieder bei interessanten Stellen ausgestiegen und haben kleine Ausflüge gemacht. Zeltplätze gibt es zum Glück auch einige auf Gotland, und meistens liegen sie auch noch direkt am Meer, sodass man wunderbare Aussichten genießen konnte.

Aber ich lass mal - wie üblich - Bilder sprechen :-)


Blick von der Visbyer Stadtmauer

Am Stand von Visby

Stadtmauer von Visby - noch komplett mit zahlreihen Türmen und einer Länge von 3,5 km erhalten






Südwesten von Gotland




Ein altes Dorf (200 vChr - 500 nChr) mit Überresten der Höfe

Hoburgen - an den Südspitze Gotlands




Folhammar


Trullhalsar - ein vendelzeitliches Gräberfeld mit mehr als 350 Gräbern


Berühmtester Rauk in Langhammar auf der Insel Farö (im Norden)





Eine der größten bronzezeitlichen Schiffsetzungen







Kirchenruine in Visby


Typische Mini-Häuschen in Visby


Einige der wenigen Bildsteine, die noch an der Originalstelle in Gotland stehen

Kommentare:

  1. Das sind wunderschöne Fotos von eurer Reise. Ich erblasse gerade vor Neid. ;) Einfach traumhaft.

    Lg aus Innichen

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos. ICh möchte auch noch nach Gotland und schiebe es viel zu lange vor mir her. Die Angst vor der Erfüllung eines Traums irgendwie. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Danke Maike. Du wirst sicher nicht von Gotland enttäuscht werden. Es hat einfach zu viele schöne Ecken :-D

    AntwortenLöschen