Dienstag, 21. April 2015

Gotlandsax und kurisches Messer

Alrik hat vor kurzem auf Kundenwunsch ein gotländisch inspiriertes Sax inklusive Scheide gebaut. Es folgt keinem konkreten Einzelfund, sondern orientiert sich allgemein an diversen Saxfunden. Folgendes kam dabei heraus:






Für sich selbst hat Alrik dann noch ein kleines kurisches Messer hergestellt nach einem Fund aus Laiviai (Kurland, heutiges Litauen), 9.-10. Jhd. Das dazugehörige Sax wurde schon vor kurzem fertig und hier (http://vikinghandcraft.blogspot.de/2015/01/was-aus-dem-hax-wurde-baltisches-sax.html) vorgestellt.




Kommentare:

  1. Das Sax ist wirklich ein Traum. Da sieht man, wie schön etwas werden kann, wenn man seiner Phantasie ein bisschen erlaubt, zu streunen. :)

    Liebste Grüße aus dem Passaiertal

    AntwortenLöschen
  2. Surely this is a site well worth seeing.

    AntwortenLöschen
  3. Super Arbeit!
    Darf man fragen wie ihr die Beschläge aus dem Metall schneidet? Mit einer kleinen Flex oder Blechschere?

    Beste Grüße

    Jo

    AntwortenLöschen
  4. Servus Jo und danke erstmal. Die Beschläge werden mit einer Blechschwere geschnitten.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    erstmal von mir natürlich ein Lob für diese wirklich tolle Arbeit. Respekt! Dann hätt ich auch gleich mal eine Frage dazu. wie schafft ihr es die Linien auf das Messing zur bringen. Ich schaff es einfach nicht, dass es zufriedenstellend aussieht. Wenn ihr es punzieren solltet, wo habt ihr eure Punziereisen her? Gruß Thordis

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Thordis, die Linien halbwegs sauber hinzubekommen ist natürlich etwas Übungssache. Die Punzen sind von verschiedenen Anbietern. Guck mal auf FB nach Sascha Salzwedel, der stellt tolle Punzen her.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Asrun, ist ja witzig, den Sascha hat mir gestern schon jemand empfohlen und ich habe ihn auch schon angeschrieben. ^^ Finde eure Seite echt klasse, macht weiter so. Gruß

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen Asrun!
    Was für eine tolle Arbeit! Beide Messer sind wirklich sehr gut gelungen.

    AntwortenLöschen