Sonntag, 30. Oktober 2011

Hrafns-Skari meets Rungholts Sippe und Boendr Vikings

Der Westteil der Hrafns-Skaris traf sich am vermutlich letzten schönen warmen Sonnenwochenende bei den Rungholts im schönen Schwarzwald, um nochmal ordentlich zu basteln.

Auf dem Plan standen: Färben, Bronzegießen und Grubenbrand sowie diverser Kleinkram.
Das Färben hat einwandfrei geklappt. Mehrere Züge Indigo, Walnuss, Krapp sowie Birke standen an, und wir haben massigst Wollstoffe und Stränge gefärbt.







Das eigentlich Spannende war aber das Bronzegießen. Doreen "die wohl weltbeste Schnitzerin" hat mal eben ein paar Hohlformen in Speckstein geritzt. Sven und Dirk waren dann die Hüter des Feuers und haben tolle erste Thorshämmer gegossen. Ich lasse mal Bilder sprechen.








Und dann war da noch der Grubenbrand. Leider war das ein totales Desaster. Mangels Erfahrung ist uns sämtliches Tongeschirr zerbrochen. Dennoch war es interessant, das mal auszuprobieren, und es wird sicher nicht der letzte Versuch gewesen sein.




Kommentare:

  1. Hallo Asrun,
    sehen gut aus eure Färbereien. Welche Teile der Birke habt ihr denn verwendet und was kam da am Ende raus? Birken-Färbungen würde ich nämlich gerne auch einmal ausprobieren.
    Das mit dem Grubenbrand ist wirklich schade. Bei unserem ersten Versuch gingen zwar auch ein paar Stücke kaputt, aber immerhin konnte über die Hälfte heile geborgen werden.

    Liebe Grüße
    Eona

    AntwortenLöschen
  2. Hi Eona,
    wir haben bisher immer nur mit den Blättern gefärbt. Am besten ist es, die Blätter einen Tag einzuweichen, und am nächsten Tag eine Stunde ohne Stoffe erstmal auszukochen. Dann kommen die Stoffe (vorgebeizt mit Alaun oder als Direktbeize) nochmal für eine Stunde in den Färbesud - voila. Birke klappt immer, und ist simpel und man kann zudem auch noch Grün färben, wenn man Eisensulfat hinzufügt.

    Der Grubenbrandversuch wird nochmal wiederholt, vielleicht könnten wir uns da nochmal austauschen wegen Tipps und so :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Austauschen kann wohl nie schaden ;-)
    Wenn ich so aus dem Fenster schau, frag ich mich, ob aus den zur Zeit ja schon recht bunten Blättern wohl auch noch Farbstoff rauszuholen ist *grübel*

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, ich kann mir vorstellen, da geht noch was, allerdings nicht mehr so intensiv. Probiers doch mal aus, und berichte :-)

    AntwortenLöschen