Sonntag, 23. Oktober 2011

Mal wieder...

... Dosen aus Birkenrinde. Nichts neues also, aber ich finde das Material einfach genial. Lagere seit dieser Saison Vorräte wie Buchweizen, Grieß, Salz, Pfeffer und ähnliches darin, und es funktioniert prima. Nichts geht kaputt, alles ist frisch, wobei man zugeben muss, dass diese Lebensmittel ja auch nicht so schnell verderben. Demnächst probiere ich mal flüssiges Zeug. Milch soll ja gut funktionieren, mal sehen ob ich mir die Dosen dabei ruiniere - vermutlich aber eher nur das Holz. Birkenrinde ist ja an sich wasserdicht. 







In Kürze folgt ein weiteres Birkenrinden-Experiment, aber dazu später mehr...

Kommentare:

  1. Hi Asrun,

    ich bin absolut begeistert von den von Dir geferigten Birkenrinden-Vorratsdosen. Gibt es für diese schon irgendwo eine Anleitung? Woher beziehst Du das Material und wie bearbeitest Du dieses?

    ganz liebe Grüße
    Marlitha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marlitha, vielen Dank für das Lob. Eine Anleitung habe ich nirgendwo gefunden, ich habe es einfach mal ausprobiert. Ich denke aber, ich werde in Kürze eine kleine Anleitung hier reinsetzen, weil die Frage nach "Wie mache ich das?" schon öfter kam.
    Die Rinde kommt aus Russland und muss vor dem eigentlichen Verarbeiten "geschält" werden, d.h. es werden einzelne Schichten heruntergezogen, bis die Rinde dünn und flexibel genug ist, um sie zu biegen.

    LG
    Asrun

    AntwortenLöschen
  3. Ooooooh, das wäre natürlich wundervoll! *hibbel*

    schon jetzt ganz herzlichen Dank,
    LG
    Marlitha

    AntwortenLöschen