Donnerstag, 16. August 2012

Alltags-Ledertasche

Puh, das war ein hartes Stück Arbeit, und hat mich echt von anderen Dingen abgehalten: meine "überhaupt-nicht-reenactment-taugliche"-Ledertasche.  Ich poste sie dennoch, weil ich wirklich viel Zeit darauf verwendet habe, ich mindestens 4 Nadeln abgebrochen habe, mir mehrfach in die Finger gestochen habe, und ich letztendlich doch ein wenig stolz auf sie bin.
Das Leder ist herrliche dickes Rindsleder und genäht wurde es mit dem gewachsten Leinengarn, das ich auch immer für Birkenrindendosen verwende.  Die Schnalle ist von einem alten Gürtel zweckentfremdet.
Für die nächste Zeit habe ich eigentlich genug von Leder...


 

Kommentare:

  1. Schön geworden !
    Ich hab auch ne selbstgemachte Tasche,irgendwie besser als gekauft.

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Selbstgemacht ist immer besser :-) Da hat man einen ganz anderen Bezug zu... :-)

    AntwortenLöschen