Donnerstag, 2. August 2012

Lamellengürtel nach gotländischem Vorbild

Alrik war in den letzten Tagen sehr fleissig, und hat einen Lamellengürtel nach diversen Vorlagen aus Gotland fertiggestellt. Ich möchte gar nicht viel dazu sagen, sondern einfach Bilder sprechen lassen, aber kurz einige Zahlen: der Gürtel besteht aus insgesamt 66 Lamellenplättchen, 174 Nieten und 15m Draht für die Gürtelquasten, die jeweils eigene kleine Riemenzungen haben. Die Gürtelschnalle ist eine gekaufte Nachbildung eines gotländischen Originals. Der Gürtel orientiert sich nicht direkt an einem spezifischen Grabfund, sondern hat verschiedene gotländische Gräber als Orientierung und ist eher gesichtsnah interpretiert.
Lamellengürtel waren eine typisch gotländische Gürteltracht; es gibt jedoch Vergleichsfunde im baltischen Raum zum annähernd gleichen Zeitraum, und teilweise auch quer über die Brust getragen wurden. Dazu aber irgendwann mal mehr...











Bild aus "Die Wikingerzeit Gotlands" von Thunmark-Nylén
Bild aus "Die Wikingerzeit Gotlands" von Thunmark-Nylén

Bild aus "Die Wikingerzeit Gotlands" von Thunmark-Nylén
Bild aus "Die Wikingerzeit Gotlands" von Thunmark-Nylén


Bild aus "Die Wikingerzeit Gotlands" von Thunmark-Nylén


Kommentare:

  1. Danke :-) ich werds Alrik ausrichten :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi wie habt ihr die Gürtelquasten gemacht ?

    AntwortenLöschen
  3. Die Quasten sind aufgewickelter Draht. Eigentlich ganz simpel ;-)

    AntwortenLöschen
  4. ah ok danke :) dann kann ich ja nächste woche auch mit meinem Gotlandgürtel anfangen dann bin ich fasst komplett und es fehlt nur noch der Helm ^^

    AntwortenLöschen
  5. achja eine frage noch war die Gürtelschnalle von Reeactors? Wenn ja hatte die zu beginn auch so einen Kupferstich und ging das dann mit polieren weg oder habt ihr die schon in dem schönem Messing ton bekommen ? Meine ist leider ein bisschen zu Kupferfarben :-/

    AntwortenLöschen