Sonntag, 25. Januar 2015

Was aus dem Hax wurde - Baltisches Sax aus Laiviai

In einem der vorherigen Posts habe ich Alriks "Hax" vorgestellt - ein scharfes Hiebmesser, das er in Ribe geschmiedet hatte.
Nun musste noch eine würdige Saxscheide her. Alrik hat sich dafür an einem Fund aus Laiviai (Kurland, heutiges Litauen), 9.-10. Jhd. orientiert. Es handelt sich dabei um ein Doppel-Brandgrab, in welchem vermutlich 2 Männer begraben wurden. Die Grabbeigaben waren dabei in Birkenrindenblätter gewickelt. Neben Waffen und Halsreifen wurden auch Miniaturausgaben von Webwerkzeugen wie Webschiffchen und Brettchen gefunden.

Der Grabfund gab leider nichts her, was die Aufhängung des Saxes anging, deshalb ist das von Alrik interpretiert. Der Griff ist aus Maserbirke, Leder und Messingplatten.






Kommentare:

  1. Das Ding is ja mal voll pornös^^. Wirklich sehr schick und eine sehr gute Arbeit. Beide Daumen hoch mein Freund.

    Grußvon deinem Namensvetter aus DD! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dein Lob, freut mich das es gefällt :-) Grüße aus dem Schwarzwald

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist der Hammer. XD

    AntwortenLöschen