Samstag, 18. Oktober 2014

Kurische Kampfdarstellung

Alriks kurische Kampfdarstellung ist kurz vor der HIKG noch fertig geworden, sodass ich dort die Chance nutzen konnte, und ein paar Fotos machen konnte.
Da Alrik beim Kämpfen wert darauf legt, keine unbelegten Gambesons und/oder Lederrüstungsteile (mit Ausnahme von Handschuhen) zu tragen, habe ich ihm eine Tunika genäht, die etwas weiter ist, sodass er alle Protektoren darunter tragen kann. Die Tunika mit ihrem V-Ausschnitt ist dabei ein typischer Schnitt für lettische Tuniken.
Der Gürtel ist ein Lamellengürtel, der er vor einigen Monaten schon fertig gestellt hat, den Helm, das Sax sowie den kleinen kurischen Kammanhänger hat er ebenfalls peu a peu gemacht.
Neu hinzugekommen ist der Halsreif (Alriks Werk) sowie die Fibel und der Armreif (beides bei sehr fähigen Handwerkern eingekauft).










Kommentare:

  1. Welche Arten von Protektoren trägt er unter der Kleidung? Mindestens Knieschutz und eine Weste/Jacke, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dvergr, richtig erkannt. Knieschutz, Weste, Ellbogenschoner.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Darstellung. Ich bin immer begeistert, wenn etwas so gut getroffen und authentisch wirkt (ohne verkrampft zu sein, wie bei manchen).

    AntwortenLöschen
  4. Hi Fenris, danke für dein Lob. Freut mich/uns. In Kürze stelle ich Alris zivile Kurendarstellung vor, die ich vor kurzem fertig gemacht habe. Die ist dann ein wenig farbenfroher ;-)

    AntwortenLöschen